Denke nach und werde reich: Zusammenfassung von „Die 13 Gesetze des Erfolgs“

denke nach und werde reich - napoleon hill

Was beinhaltet das Buch Denke nach und werde reich von Napoleon Hill?

Denke nach und werde reich: Die 13 Gesetze des Erfolgs“ von Napoleon Hill
ist ein Klassiker derMotivations- und Erfolgspsychologie. 1928 erstmals erschienen,
hat er auch heute noch seinen Platz auf den Bestsellerlisten. Diesen verdankt er
nicht zuletzt den vielen anschaulichen Beispielen aus der Lebensgeschichte
der 500 erfolgreichsten Männer Amerikas. Wir alle kennen z.B.
die sogenannte „Aufschieberitis“ nur zu gut und wen würde es da nicht
erleichtern und aufbauen zu erfahren, dass auch heute schwerreiche
Unternehmer einst davon befallen waren?

In seinen 13 Gesetzen erklärt Hill ausführlich und eindringlich, wie jeder
seine Ziele verwirklichen kann. Er selbst stellt sich als Ziel meist eine
große Summe Geld vor, also das, was der Titel verspricht, aber dennoch
lassen sich die aus diesem Buch erworbenen Kenntnisse auf jeden anderen
Lebensbereich anwenden.

Hills Anweisungen sind klar in Programmen umrissen, die mehrere Punkte
oder Verhaltensregeln umfassen. Hier findet sich jeder wieder und die
Vorschläge sind auch verständlich dargestellt. Der Autor wiederholt sich
häufig, was aber zur Eindringlichkeit seiner Argumente beiträgt, so dass
sich die Thesen leichter einprägen.

Was sind die Hauptaussagen von „Denke nach und werde reich?

Im Wesentlichen umfassen die Hauptaussagen folgendes:
• Die erste Stufe zum Erfolg ist der brennende Wunsch, ein Ziel zu
erreichen. Haben Sie keine Angst vor großen Träumen, denn nur
wer große Träume hat, kann auch Großes erreichen.
• Sie können Ihr Unterbewusstsein mittels Autosuggestion so beeinflussen,
dass es Ihnen jeden Wunsch erfüllt.
• Erfolg ist keine Glückssache, sondern erfordert Ausdauer, Planung
und Entschlusskraft – aber all diese Eigenschaften kann man lernen!
• Erfolg stellt sich auch nicht ausschließlich durch harte Arbeit ein,
sondern Sie müssen Ihre eingerostete Kreativität wieder neu entdecken!
Nur mit neuen Ideen verändert sich die Welt.
• Verbünden Sie sich mit Menschen, denen Sie vertrauen und deren
Wissen und Kreativität Ihr Wissen und Ihre Kreativität vervollständigen.
Ihre harmonische Zusammenarbeit stellt die Essenz des Erfolges
dar.
• Lassen Sie sich niemals von Spöttern und Miesmachern entmutigen.
Wenn Ihr Wunsch nur stark genug ist, werden Sie auch Mittel
und Wege finden, ihn umzusetzen.
• Niederlagen sind nur Unterbrechungen auf dem Weg zum Erfolg!

Die Wesentlichen Punkte des Autors Napoleon Hill

Gedanken sind Taten

R.U. Darby, ein Goldsucher, dessen Mine keinen Ertrag zu bringen
schien, gab auf und erfuhr später, dass er nur einen Meter von der richtigen
Stelle entfernt gewesen war. Er nahm diese Erfahrung zum Anlass
für eine große Karriere als Vertreter. Als er auch noch sah, wie sein Onkel,
ein Farmer, nur durch die schier unbesiegbare Willenskraft eines
kleinen schwarzen Mädchens in die Knie gezwungen wurde, erkannte er
eines der großen Geheimnisse des Erfolges: Beharrlichkeit.

Henry Ford ließ seine Ingenieure über ein Jahr an dem 8-Zylinder-Motor
arbeiten, der damals ein Ding der Unmöglichkeit zu sein schien. Aber
schließlich kam der Erfolg, der einzig und allein auf einer guten Idee beruhte.

All diese Geschichten zeigen folgendes: Zuerst braucht man eine Idee,
dann muss man beharrlich an der Umsetzung arbeiten und niemals aufgeben
– Niederlagen können ebenfalls die Grundlage für Erfolg sein. Am
Ende wird der Lohn der Mühen größer sein als erwartet.

1. Das Verlangen

Die Grundlage für die Verwirklichung der eigenen Träume, so unmöglich
sie auch zu sein scheinen, ist das unstillbare Verlangen, sich zu beweisen
und etwas zu leisten. Dazu ist es allerdings nötig, sich selbst zu seinem
Glück zu zwingen, indem man jeden Weg zum Rückzug abschneidet.

Dann kann man mit den folgenden sechs Schritten zum Erfolg beginnen:
o Die gewünschte Geldsumme oder ein anderes großes Ziel, genau festlegen.
o Überlegen, was man dafür leisten will.
o Den Zeitpunkt bestimmen, wann man das Ziel erreicht haben will.
o Einen genauen Plan zur Vorgehensweise erstellen.
o All dies schriftlich festhalten.
o Zwei mal am Tag laut durchlesen.

Napoleon Hills eigener Sohn wurde ohne Ohren geboren und hat dank
des Selbstvertrauens und der unerschütterlichen Willenskraft, die ihm
sein Vater mit auf den Weg gab, heute seine Behinderung zu seinem
Vorteil gemacht: er verkauft sehr erfolgreich Hörgeräte.

Gemäß seinem Beispiel kann jeder seine Ziele erreichen, auch wenn es
vielleicht anfangs nicht so aussieht!

2. Der Glaube

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg ist der Glaube daran. Dieser
lässt sich durch unsere eigenen Gedanken erzeugen. Wenn wir nur oft
genug wiederholen, woran wir glauben wollen und diesen Gedanken emotional
mit Energie beladen, wird er in unser Unterbewusstsein übergehen
und schließlich unser Denken völlig ausfüllen. Dieses Prinzip kann
natürlich auch schädlich wirken, wenn wir zu negativ denken.

Die Grundlage für den Glauben an Erfolg ist Selbstvertrauen, das man
sich mittels Autosuggestion aber ebenfalls selbst verschaffen kann. Und
wenn der Glaube erst einmal gewachsen ist, kann er Berge versetzen,
was man an berühmten Beispielen wie etwa Mahatma Gandhi sieht.

Manchmal muss man dabei auch erst auf Dinge verzichten, um schließ-
lich wirklich erfolgreich zu sein.

3. Die Autosuggestion

Durch Autosuggestion, d.h. Selbstbeeinflussung, können Sie all ihre Ziele
erreichen.

Nützlich hierfür ist folgende Visualisierungsübung:
Konzentrieren Sie sich und stellen Sie sich ihr Ziel genau vor und stellen
Sie möglichst eine emotionale Bindung dazu her. Versuchen Sie, sich so
zu fühlen, als hätten sie ihr Ziel bereits erreicht und ihr Unterbewusstsein
wird ihnen dabei helfen, diesen Traum wahr werden zu lassen.

Erarbeiten sie jetzt einen genauen Plan, immer mit der praktischen Ausführung
vor Augen und lassen Sie sich dabei einfach von ihrer Intuition
und ihren Gefühlen leiten.

Üben Sie diesen Vorgang immer wieder, auch wenn es mühsam ist und
versuchen Sie, dabei eine zuversichtliche und positive Geisteshaltung zu
bewahren. Nach einiger Zeit werden Sie dazu fähig sein, ihrem Unterbewusstsein
ganz bewusst Befehle zu erteilen um so ihre Ziele zu erreichen.

4. Fachkenntnisse

Wissen ist nicht immer gleich Macht. Man muss es auch aktiv und kreativ
anwenden können. Mancher im herkömmlichen Sinne „ungebildete“
Mensch ist erfolgreicher als ein Akademiker, einfach weil er viele Erfahrungen
gesammelt hat, die einem anderen fehlen. Das wichtigste ist, zu
wissen, wie man an alle für die eigenen Ziele wichtigen Informationen
kommt und nicht sie auswendig zu lernen.

Dazu muss man fähig sein, z.B. ein Expertenteam zusammenstellen zu
können und es zu führen, was nicht heißt, dass man mehr wissen muss
als sie alle. Es ist aber dennoch wichtig, sich selbst möglichst schnell
Spezialkenntnisse aneignen zu können, wenn man sie braucht.

Arbeitgeber suchen nicht nur „gebildete“ Leute, sondern vor allen Dingen
Menschen mit Intelligenz, Charakter und Persönlichkeit. Jeder muss aber
bereit sein, sich ständig fortzubilden, und zum Lernen ist es nie zu spät.
Die Bedingungen bei Abendkursen usw. fördern darüber hinaus die
Selbstdisziplin.

All diese erworbenen Fähigkeiten dürfen dann jedoch nicht im Schatten
stehen: man muss sich auch verkaufen können.

5. Die Phantasie

Die Ausgangsbasis für Erfolg ist eine Idee und um zu einer Idee zu gelangen,
braucht man Phantasie. Dabei unterscheidet man zwei Typen
von Phantasie: die „synthetische“ und die „schöpferische Phantasie“.
Erstere dient dazu, aus bereits vorhandenen Vorstellungen oder Ideen
etwas Neues zu entwickeln, d.h. sie zu einer völlig neuartigen Lösung
miteinander zu kombinieren.

Die „schöpferische Phantasie“ zeigt sich in den Augenblicken, in denen
wir eine Ahnung von der „allumfassenden Vernunft“ bekommen, die alles
regelt, d.h. wenn wir selbst ein völlig neues Konzept entdecken.

Beide Arten sind bei den meisten Menschen nur noch schwach vorhanden,
da wir sie zu selten benutzen. Die Phantasie muss trainiert werden,
damit sie uns zu Ideen beflügelt. Wenn sich dann eine Idee, ein energiegeladener
psychischer Impuls ergibt, sollten Sie sofort einen Plan ausarbeiten
und diesen niederlegen, denn das Aufschreiben ist bereits der
erste Schritt zur Umsetzung. Warten sie nicht auf eine Chance, sondern
suchen Sie sie!

6. Organisierte Planung

Um eine Idee gut geplant verwirklichen zu können, sollten Sie einen
Brain-Trust, d.h. kluge Köpfe, denen Sie vertrauen, um sich scharen.

Um diese angemessen zu leiten, befolgen Sie folgende 11 Geheimnisse des
Führens:

o Unerschütterliches Selbstvertrauen
o Selbstbeherrschung
o Gerechtigkeitssinn
o Überlegtes Vorgehen
o Die Gewohnheit, alle Erwartungen zu übertreffen
o Zuverlässigkeit
o Einfühlungsvermögen
o Ein Auge fürs Detail
o Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
o Fähigkeit zur Zusammenarbeit

Überprüfen Sie kontinuierlich ihre eigene Arbeitsweise und ihre Fortschritte
und lassen Sie sich durch Rückschläge nicht entmutigen. Denken Sie
daran: Zum Gipfel gelangt man von unten!

7. Der Entschluss

Die meisten unzufriedenen Menschen haben ihre Situation ihrer eigenen
mangelnden Entschlusskraft zu verdanken, weil sie nicht genügend Initiative
aufbringen, sich aus ihrer Lage zu befreien. Im Leben ist Entschlossenheit
das Rezept für Erfolg: wer sich zu leicht von anderen beeinflussen
lässt, wird seine eigenen Vorstellungen niemals durchsetzen. Wenn
Sie also ein bestimmtes Ziel haben, dann behalten Sie ihr Vorhaben für
sich, um nicht von anderen beeinflusst zu werden, oder ihnen gar die
Chance zu geben, ihre Ideen für eigene Zwecke zu missbrauchen.

Wer selbst stets entschlossen an Dinge heran geht und schnell Entscheidungen
fällt, ist die geborene Führungspersönlichkeit. So wie die Väter
der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, die ihr Leben aufs Spiel
setzten, und mit der Freiheit belohnt wurden, werden auch Sie mit Erfolg
belohnt!

8. Die Ausdauer

Ein weiteres Grundprinzip des Erfolges ist die Ausdauer, die durch feste
Willenskraft entsteht. Es nützt nichts, die 13 Gesetze sporadisch und
lustlos anzuwenden, sondern Sie müssen durchhalten und sie sich zur
Gewohnheit machen.

Auch wenn Ihre Aufgabe noch so kompliziert und überfordernd zu sein
scheint: machen sie sich klar, dass jedes große Problem aus vielen kleinen
Einzelproblemen besteht, die relativ leicht zu lösen sind. Fangen sie
an und gehen Sie Schritt für Schritt weiter auf Ihrem Weg zum Erfolg.
Oft kann man mit einem mittelmäßigen Talent und Ausdauer mehr Erfolg
erzielen als mit einer Ausnahmebegabung, die nicht genügend trainiert
wird. Haben Sie keine Angst davor, von anderen kritisiert zu werden: Sie
verbauen sich dadurch nur Ihre größten Chancen. Geben Sie nicht auf!

9. Der Brain-Trust

Macht entsteht aus Wissen und dieses kommt aus drei Quellen: das Wissen,
das von Menschen schon entdeckt wurde, das Wissen, das wir aus
der „allumfassenden Vernunft“ gewinnen können und das Wissen, das wir
uns selbst erforschen.

Dieses Forschen fällt mit einem Brain-Trust leichter, dessen Mitglieder
harmonisch zusammenarbeiten und nicht nur ihr Einzelwissen zusammentragen,
sondern durch Teamarbeit ihr geistiges Potential darüber
hinaus noch steigern. Diese Zusammenarbeit führt fast unweigerlich zu
wirtschaftlichem Erfolg.

Als Grundprinzip gilt: Reichtum ist schwer zu bekommen, aber der Abstieg
vom Millionär zum Tellerwäscher vollzieht sich ganz von selbst.
Deshalb gilt stets die Devise: Aktiv sein und bleiben!

10. Die Transmutation der Sexualkraft

Unser Geist kann durch verschiedene Reize stark stimuliert werden, z.B.
Sexuelle Erregung oder Liebe. Dadurch können unsere Gedanken auf
eine höhere Ebene gelangen, auf der wir die Probleme des Alltags nicht
mehr wahrnehmen. Wir kommen der „allumfassenden Vernunft“ damit
näher und unsere schöpferische Phantasie kann sich entfalten.

Ein Überschuss an sexueller Erregung kann in geistige Aktivität kanalisiert
werden, wenn wir uns von ihm anregen lassen, aber unseren Willen
über diese Kraft stellen. In jungen Jahren ist dies meist schwieriger, da
wir dann vermehrt unsere sexuelle Energie primär, d.h. für sexuelle Handlungen
verbrauchen.

Sexualkraft kann aber nur dann in ein „menschliches“ Erfolgsstreben
transmutiert werden, wenn sie mit Liebe einhergeht. Erinnern Sie sich
öfter mal an vergangene Liebe und Glück, um ihren Geist anzuregen.
Auch der Rückhalt, den eine liebevolle Partnerschaft bietet, ist durch
nichts zu ersetzen.

11. Das Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein ist ein dienstbarer Riese: es glaubt und ermöglicht
alles, was Sie ihm einreden. Deshalb müssen Sie genau darauf achten,
welche Botschaften Sie ihm übermitteln. Am besten nimmt Ihr Unterbewusstsein
positiv aufgeladene Gedanken auf. Deshalb sollten Sie folgende
sieben negativen Grundgefühle aus Ihrem Geist zu vertreiben versuchen:

Angst, Eifersucht, Hass, Rachsucht, Gier, Aberglaube, Ärger. Ersetzen
Sie sie durch Verlangen, Glauben, Liebe, Hoffnung, sexuelle Erregung,
Begeisterung und Romantik und Sie werden sich diejenige positive
Geisteshaltung angewöhnen, die Ihr Unterbewusstsein dazu bringt,
Ihre Wünsche zu erfüllen.

Wenn Sie beten, dann tun Sie dies nicht in der Angst, nicht erhört zu
werden, denn das bewirkt eher Misserfolg als Erfolg!

12. Der Geist

Unsere „schöpferische Phantasie“ verbindet uns nicht nur mit der „allumfassenden
Vernunft“, sondern sie stellt auch ein „Empfangsgerät“ für die
Gedanken anderer Menschen dar. Um selbst Gedanken auszusenden,
bedienen wir uns unseres Unterbewusstseins. Die nötige Energie liefert
die Autosuggestion. Wenn Sie den Vorgang der Gedankenübertragung,
den keine Wissenschaft erklären kann, der aber nachweislich existiert,
durchführen wollen, bedarf es höchster Konzentration, viel Übung und
einer absoluten Beherrschung ihres Unterbewusstseins. Zur Durchführung
bieten sich die klugen Köpfe ihres Brain-Trusts an, mit denen Sie in
absoluter Harmonie arbeiten sollten. Wenn sich ihre Gedankenströme zu
einem einzigen Bewusstsein vereinen, werden sie zu völlig neuen Ergebnissen
gelangen, die ihren Erfolg begründen können.

13. Der sechste Sinn

Der sechste Sinn ist eigentlich nichts anderes als Ihre schöpferische
Phantasie, die ihnen Zugang zur „allumfassenden Vernunft“ verschafft.
Sie können sich die Gabe antrainieren, das leise Flüstern dieses Sinnes
zu hören. Stellen Sie sich aus den Personen die sie am meisten bewundern,
ob lebend oder tot, einen imaginären Beraterstab zusammen, mit
dem Sie jeden Abend Konferenz halten. Bitten Sie die einzelnen Ratgeber,
Ihnen bei Ihrer Selbstvervollkommnung zu helfen.

Nach und nach werden Ihnen Ihre Ratgeber immer lebendiger erscheinen
und Persönlichkeit entwickeln, denn Ihr Unterbewusstsein bemächtigt
sich ihrer und drückt durch ihre Vermittlung die Dinge aus, die es vom
sechsten Sinn erfährt. So haben Sie Zugriff auf die helfenden Hinweise,
die die „allumfassende Vernunft“ Ihnen geben will.

14. Die sechs Gespenster der Angst

Die menschliche Angst besteht aus sechs „Gespenstern“, die uns lähmen
und verhindern, dass wir erfolgreich sind: Angst vor Armut, Krankheit,
Kritik, Liebesverlust, Alter und Tod. Machen Sie sich klar, dass Angst nur
ein Gemütszustand und damit durch Autosuggestion beeinflussbar ist.
Erforschen Sie genau, welche Ängste sich in Ihnen verstecken, denn wer
seine Feinde kennt, kann sie auch besser bekämpfen. Angst kann sich
auch in ständiger Besorgtheit ausdrücken: diese schleichende Krankheit,
die das Leben auf lange Zeit vergiften kann, zerstört jeden Impuls. Gehen
Sie deshalb entschlossen gegen Angst und Besorgtheit vor. Sagen Sie
sich: Nichts auf der Welt ist es wert, dass ich deswegen ständig diese
Sorgen tragen muss.

Befreien Sie sich von den negativen Gedanken, die sie lähmen und lassen
Sie sich niemals von Miesmachern und chronischen Bedenkenträ-
gern beeinflussen. Werden Sie Herr Ihrer selbst und fordern Sie vom
Leben das, was Sie verdienen: Erfolg.
Quelle: Shortbooks

Mehr Informationen zum Buch und Kaufgelegenheit – HIER:

Laden Sie JETZT die "4 Stunden Verdienst Methode" KOSTENLOS herunter. Ich beweise Ihnen, dass Sie in weniger als 4 Stunden Geld verdienen werden...!

Dimitri Schneider ist Internetmarketer mit Leidenschaft und Betreiber der Online Geld Verdienen Plattform www.verdienst-methode.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *