Mit dem Hobby das Studium finanzieren? – Minijobs als Forenposter oder Moderator

Mit dem Hobby das Studium finanzieren? – Als Forenposter oder Moderator rückt der Traum eines interessanten Minijobs in greifbare Nähe

Gerade Studenten kennen das Problem: Das Studium erstreckt sich noch über einige Jahre und das Bafög reicht hinten und vorne nicht. Was also tun, um die chronische Geldnot zu besiegen? Ein Minijob verspricht hier schnelle Abhilfe, doch leider entspricht dieser im Regelfall nicht wirklich den eigenen Vorstellungen. Wer will schließlich schon die nächsten Jahre an der Kasse eines Supermarktes versauern oder nervenaufreibende 12 Stunden-Schichten in der Kneipe um die Ecke schieben.

Wäre es da nicht schön sein Studium mit einem Minijob finanzieren zu können, der einem auch wirklich Spaß macht? Eine Frage, die wohl keinem Studenten ganz unbekannt sein dürfte, immerhin findet man derartige, vermeintlich vielversprechende, Minijobangebote oft zu Hauf als Aushänge an der Uni.

Mit der folgenden Methode ist es allerdings tatsächlich möglich sich mit seinem Hobby etwas dazuzuverdienen. Alles was dazu benötigt wird ist ein zuverlässiger Internetanschluss. Die Rede ist von der Arbeit als sogenannter Forenposter oder Moderator. Ein Forenposter sorgt dafür, dass die Konversationen in einem Forum vorankommen und es immer wieder neue Themen zu diskutieren gibt, während ein Moderator dafür verantwortlich ist, dass innerhalb des Forums alles in geregelten Bahnen verläuft, die Forenregeln eingehalten werden und kein Mitglied beleidigt wird. In den meisten Fällen ist der Moderator erster Ansprechpartner bei Problemen oder Fragen der Mitglieder. Er hat Admin-Rechte und damit meist auch die Möglichkeit Mitglieder, die sich nicht an die Regeln halten aus dem Forum auszuschließen. Außerdem schließt und verschiebt er Themen und beteiligt sich im Regelfall auch an den verschiedenen Konversationen.

Da es im Netz zu so gut wie allen Themen – auch wenn es die größten Nischenthemen zu sein scheinen – meist nicht nur eins sondern oft gleich dutzende Foren gibt, besteht prinzipiell für jeden mit einem fundierten Fachwissen die Möglichkeit als Forenposter oder Moderator zu arbeiten. Immerhin ist ja jeder in mindestens einem Gebiet Experte.

Wie komme ich als Student oder generell als Minijob Suchender jetzt allerdings an einen solchen Minijob? Die erste Möglichkeit ist natürlich gezielt im Internet nach derartigen Foren zu suchen. Oft schreiben es die Forenbetreiber auf ihrer Seite aus, wenn Sie eine Stelle als Moderator zu vergeben haben. Allerdings kann man sich auch auf diversen Seiten umsehen, die themennahe Jobs zu vergeben haben. So findet man beispielsweise gerade auf den Seiten http://www.machdudas.de und http://www.seojobboerse.de immer wieder Suchanzeigen für Forenposter und Moderatoren.

Oft werden solche Stellen zunächst nur auf freiberuflicher Basis vergeben. Bei guter Zusammenarbeit besteht allerdings häufig die Möglichkeit auf eine Festanstellung in Form eines Minijobs. Was die Verdienstspanne angeht gilt prinzipiell: Je bekannter das Forum und je höher dessen Mitgliederzahl, desto größer ist auch der Verdienst als Moderator. Entsprechend sind aber auch gerade diese Stellen sehr begehrt und hart umkämpft. Für Forenposter gilt ähnliches, allerdings werden diese wesentlich häufiger bei relativ neuen Foren eingesetzt, um Leben auf die Seite zu bringen.

Wer jetzt Interesse an einem Minijob als Forenposter oder als Moderator hat, der sollte sich einfach mal auf die Suche nach Foren zu einem Thema, das einem besonders liegt begeben und vielleicht gelegentlich mal auf den beiden genannten Webseiten vorbeischauen.

Freundliche Grüße
Dimitri Schneider

TRAFFIC VIDEO MIT INSIDER TIPPS: Lernen Sie das Geheimnis kennen, wie Sie KOSTENLOS tonnenweise Traffic für Ihre Website bekommen… SOFORT!



Sie bekommen sofort zugriff auf das Video.

Wir nehmen Ihre Privatshphäre sehr ernst und behandeln Ihre Daten selbstverständlich vertraulich!

Dimitri Schneider ist Internetmarketer mit Leidenschaft und Betreiber der Online Geld Verdienen Plattform www.verdienst-methode.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *