Outsourcing: Aufgaben richtig delegieren

outsourcing

Was ist Outsourcing und wie delegieren Sie Aufgaben richtig?

Speziell kleine Unternehmen können sich keine Sekretärin leisten, die acht Stunden zur Verfügung stehen soll, aber nicht ausgelastet ist. Aber auch Online Marketer und Einzelunternehmer stehen vor vielen Aufgaben, die bewältigt werden müssen. Viele Firmen bieten gerade diese Tätigkeit an.

Telefonanrufe werden entgegen genommen und der Schriftverkehr wird erledigt. Die Kosten liegen auf jeden Fall niedriger, als für eine eingestellte Fachkraft gerechnet werden müsste. Kleine Handwerksbetriebe können die Buchhaltung sowie die Lohnabrechnung auslagern. Auch in diesem Fall kann viel Geld gespart werden, da keine Buchhalterin eingestellt werden muss.

Natürlich proftieren fast alle Firmen von den Kenntnissen eines professionellen IT-Dienstleisters, der die Homepage optimal verwaltet. Firmen, die regelmäßig Übersetzungen benötigen, können das Geld für einen teuren Dolmetscher sparen. Viele Firmen bieten diesen Service an. Darunter wiederum sind auch Spezialisten für die vielen Fachgebiete. Ebenfalls gibt es Firmen, die das Schreiben von Artikeln übernehmen. Dabei stehen dem Unternehmen zahlreiche Autoren zur Verfügung, auch Spezialisten für viele Fachgebiete.

Marketing Aufgaben outsourcen

Speziell der Bereich Marketing wird gern ausgelagert, da eine eigene Marketingabteilung häufg zu teuer ist. Das Unternehmen kann in diesem Fall auf das Wissen vieler Experten zugreifen und spart trotzdem die monatlichen Fixkosten für Mitarbeiter. Inzwischen bieten zahlreiche Firmen Arbeiten an, die ohne Weiteres ausgelagert werden können. Beispielsweise kann auf Handwerker, die nur selten benötigt werden zurückgegriffen werden. Sollte die Firma beispielsweise nur einige Monate im Jahr einen speziellen Handwerker benötigen, ist es natürlich besser, wenn der Experte für die spezielle Aufgabe auch nur dann zur Verfügung steht.

Auf jeden Fall kann ein Unternehmen, auch ein kleiner Handwerksbetrieb viel Zeit und Geld sparen, wenn bestimmte Tätigkeiten ausgelagert werden. Dadurch kann sich die Firma auf ihre Hauptaufgabe konzentrieren. Die zeitraubende Tätigkeit der Buchhaltung kann beispielsweise ausgelagert werden und das Telefon ist durch einen Anbieter immer besetzt. Somit können keine Termine mehr verloren gehen.

Heutzutage ist Marketing für jedes Unternehmen, egal wie groß die Firma ist sehr wichtig.

Die Aufgabe kann ein Unternehmer den Fachleuten überlassen. Häufg arbeiten die IT-Experten mit Marketingfachleuten und Designern zusammen. Durch eine eigene Homepage wird der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens auf jeden Fall erhöht. Die Experten können die Homepage zudem so optimieren, dass sie im Suchmaschinen-Ranking ganz oben steht.

Deshalb ist es für jedes Unternehmen ratsam, für bestimmte Tätigkeiten auf das Wissen von Experten zurück zugreifen. Dadurch wird gewährleistet, dass der Bekanntheitsgrad des Unternehmens sowie der Umsatz steigt und der Unternehmer kann sich besser auf seine Arbeit konzentrieren.

Diese Outsourcing-Agenturen nehmen Ihnen Ihre Arbeit ab

Zu den bekannten Firmen, die ihre Dienste für ein Outsourcing anbieten, gehören beispielsweise das Ebüro mit einem kompetenten Telefonservice. Beim Internetauftritt helfen beispielsweise die Designer Bannerexpress und 12Designer. Spezielle Handwerker gibt es auf Myhammer und Texte kann der Auftraggeber bei Textbroker oder Content.de schreiben lassen. Fachkräfte bieten ihre Tätigkeiten bei Elance, Twago oder Freelancer an.

Ebüro

Gegründet wurde das Unternehmen Ebüro im Jahr 2001 in Berlin. Das Ziel des Unternehmens war es, den Büroalltag vieler Unternehmer sowie auch von Freiberufern zu vereinfachen.

Die Unternehmen sollten sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren und nicht zusätzlich noch die Infrastruktur ihrer Firma organisieren müssen. In den letzten elf Jahren ist aus dieser Idee ein solides mittelständisches Unternehmen geworden. Angeboten wird von der Firma Ebüro der Sekretariatsservice. Mit unkomplizierten Lösungen hilft die Firma Ebüro kleinen bis mittelgroßen Firmen.

Dadurch kann zusätzliche Bürofäche sowie eine Arbeitskraft gespart werden. Das Preissystem ist übersichtlich gestaltet zudem gibt es ein Baukastensystem für Zusatzleistungen beispielsweise für die Entgegennahme englischsprachiger Anrufe.

Ebüro bietet ein Telefonsekretariat an, welches innerhalb von zehn Minuten eingerichtet werden kann und sofort einsatzbereit ist. Der Auftraggeber muss lediglich mitteilen, wie sich die Sekretärin melden soll. Alle Aufträge werden auf Wunsch des Kunden ausgeführt, beispielsweise eine Entschuldigung, dass der Auftraggeber nicht persönlich erreichbar ist.

Sollte der Auftraggeber allerdings auf einen dringenden Anruf warten, wird das Gespräch sofort durchgestellt. Durch eine einfache Rufumleitung, die an jedem Telefon eingestellt werden kann, nimmt die Firma Ebüro alle Anrufe entgegen. Die Ebüro Sekretärin notiert den Namen des Anrufers, die Rückrufnummer sowie den Grund des Anrufes. Auf Wunsch können auch Termine vereinbart werden. Direkt nach dem Beenden des Gesprächs wird eine Notiz des Anrufes per SMS, E-Mail oder Fax an den Auftraggeber weitergeleitet.

Elance

Zu den globalen Plattformen im Online Outsourcing zählt Elance. Inspiriert wurden die Gründer der Plattform im Jahr 1998 durch einen Artikel in der Zeitschrift “Harvard Business Review”. Bereits im Jahr 1998 entstand die erste Website. Elance führte zwei Jahre später eine Plattform für ein “Anbietermanagementsystem für Auftragnehmer” sowie für große Unternehmen “Dienstleistungen von Dritten” ein.

Heute wird Elance von etwa 1,4 Millionen registrierten Auftragnehmern sowie von etwa 140.000 Unternehmen genutzt. Eingenommen wurden bisher weit über 600 Millionen US-Dollar. Auf der englischsprachigen Website bieten beispielsweise unter anderem 96.300 Designer sowie knapp 130.000 Autoren weltweit ihre Arbeit an.

Die professionellen Freelancer können die Website nach Jobs durchsuchen. Genutzt werden kann die Website von Elance auch von Unternehmen. Die Unternehmen können ihre Jobs auf der Website ausschreiben und nach Auftragnehmern suchen. Außerdem können sie Gebote einholen und die Qualifkationen der Auftragnehmer, die sich für einen Job bewerben, vergleichen. Jobs, die bisher erledigt wurden, die Bewertungen, Portfolios sowie Fähigkeitstests werden angezeigt.

Nachdem der Auftragnehmer von dem Unternehmen ausgewählt wurde, wird die gesamte Kommunikation zwischen den beiden Parteien, auch die Bezahlung über den Elance-Online-Arbeitsraum abgewickelt. Dafür berechnet Elance eine Servicegebühr, die zwischen 6,75 bis 8,75 Prozent des fest gelegten Preises liegt. Nachdem der Auftrag erledigt ist, überweist Elance den Restbetrag auf das Konto des Auftragnehmers.

Freelancer

Zu den größten Outsourcing Plattformen weltweit gehört Freelancer. Freelancer ist auch in Deutschland über eine Website vertreten. Unternehmen oder Auftraggeber können ein Projekt veröffentlichen. Von den zahlreichen Auftragnehmern erhält das Unternehmen Angebote. Jetzt kann das Unternehmen die Preise der Auftragnehmer vergleichen und einen Auftragnehmer auswählen. Danach wird die Zahlung für das Projekt an Freelancer durchgeführt.

Nachdem das fertiggestellte Projekt zur Zufriedenheit des Auftraggebers ausgeführt wurde, wird die Zahlung an den Auftragnehmer freigegeben. Über 400 Kategorien stehen für das Outsourcing bereit unter anderem Webdesign, iPhone-Applications oder das Schreiben von Artikeln.

Bei Freelancer wurden weltweit bisher knapp sieben Millionen Projekte veröffentlicht und über 700 Millionen eingenommen. Die Homepage von Freelancer ist in Deutsch leicht verständlich aufgebaut. Projekte können veröffentlicht werden, allerdings können die Auftragnehmer auch gezielt nach ihren Fähigkeiten gesucht werden. Die Auftragnehmer können aus einer Vielzahl von Projekten, das passende Projekt auswählen und sich beim Auftraggeber bewerben. Nachdem der Bewerber vom Auftraggeber ausgewählt wurde, werden die Preisverhandlungen über Freelancer geführt.

Der Auftragnehmer erhält sein Geld erst, nachdem der Auftraggeber die Arbeit angenommen und die Zahlung an Freelancer freigegeben hat. Über die Website von Freelancer werden unter anderem Arbeiten aus den Bereichen Buchhaltung, Design, Schreiben, Marketing, Rechtsberatung und Vertrieb angeboten.

12Designer

Speziell für Designer ist die Outsourcing Plattform 12Designer gedacht. Über 25.000 Kreative bieten ihre Dienste auf 12Designer an. Geeignet ist die Website für Unternehmen oder Firmen, die auf der Suche nach einem neuen Banner sind oder nach einer neuen Visitenkarte.

Illustrationen, Slogans, Fotografen sowie die Entwürfe einer neuen Website bieten die Designer der Firma 12Designer ebenso an. Unternehmen, die also auf der Suche nach einem neuen Logo sind oder einen Firmennamen suchen, können einen Auftrag einstellen. Vorschläge werden dann von den zahlreichen Designern oder Marketingexperten innerhalb der vorgegebenen Zeit gemacht. Ebenfalls können die Unternehmen sehr kurzfristige Objekte eingeben. Aus der Vielzahl der Angebote kann das Resultat ausgewählt werden, welches am besten gefällt.

Selbst preist sich die Plattform 12Designer als die “Plattform für Kreativ-Projekte als Wettbewerb” an. Sound sowie Multimedia-Videos oder einen Namen für die neue Firma, der Auftraggeber muss seine Wünsche nur äußern. Bezahlt werden die Designer direkt oder über den Vorkasse-Service von der Plattform 12Designer, die auch für die Rechnungserstellung sorgt. Aus den Vorschlägen kann der Auftraggeber einen Entwurf auswählen. Danach gehen die Nutzungsrechte für den genannten Preis an den Auftraggeber über. Die Nutzungsrechte aller anderen Entwürfe, die nicht gewählt wurden, verbleiben beim Designer. Diese Entwürfe können die Designer anderweitig nutzen und verkaufen.

Bannerexpress

Bei der deutschen Website Bannerexpress handelt es sich um eine Full-Service Grafkagentur. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Planung sowie die Realisierung von Webseiten. Zusätzlich bietet das Unternehmen Banner in allen Größen an, dazu zählen unter anderem Superbanner, Fullsize-Banner oder Layer-Banner. Besonders groß ist das Angebot von Bannern, die statisch sowie animiert in allen Größen angeboten werden. Zu einem Festpreis kann der Kunde zudem Buttons, Leaderboard Banner sowie Skyscraper bestellen. Für Firmen, die regelmäßig Newsletter verschicken, wird ein Newsletter-Design, ebenfalls zum Festpreis angeboten.

Unter Referenzen fnden die Kunden eine Auswahl an Bannern, Buttons sowie auch Leaderboards, die bisher von der Firma Bannerexpress entworfen wurden. Somit hat der Kunde eine Vorstellung, wie beispielsweise sein Banner aussehen könnte. Ebenfalls unter Referenzen werden Internetseiten gezeigt, die das Unternehmen Bannerexpress entworfen hat. Websiegel, Grafken, Flyer sowie alle anderen Werbemittel für das Internet gibt es von Bannerexpress. Auf der Internetseite von Bannerexpress werden feste Preise veröffentlich. Für die Kalkulation des Kunden ist es sicher von Vorteil, wenn er die Preise von vornherein kennt.

Weitere nützliche Informationen zum Thema „Outsourcing“ finden Sie unter www.delegieren.net.

Laden Sie JETZT die "4 Stunden Verdienst Methode" KOSTENLOS herunter. Ich beweise Ihnen, dass Sie in weniger als 4 Stunden Geld verdienen werden...!

Dimitri Schneider ist Internetmarketer mit Leidenschaft und Betreiber der Online Geld Verdienen Plattform www.verdienst-methode.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *